So gelingt der Landhausstil wie in Norwegen

In Norwegen gibt es eine ganze Menge toller Dinge zu entdecken. An erster Stelle sollte die atemberaubende Landschaft dieses Landes genannt werden. Hier erwarten einen traumhaft schöne Berge, Wälder, Flüsse, Schluchten, Seen und Gletscher. Naturfreunde kommen also voll und ganz auf ihre Kosten. Was man beim Wandern in Norwegen beachten sollte, wird im ersten Teil dieses Artikels erläutert. Darüber hinaus ist auch das typisch skandinavische Design weltweit bekannt und beliebt, insbesondere der rustikale Landhausstil. Informationen und Inspirationen, die eigenen vier Wände schöner zu gestalten, finden sich im zweiten Teil des Artikels.

Norwegens Natur entdecken

Bevor man in die Natur aufbricht, sollte man unbedingt die aktuellen Wettervorhersagen beachten und die gewünschte Route ausarbeiten. Dadurch kann gewährleistet werden, dass man auch wirklich an den gewünschten Sehenswürdigkeiten vorbeikommt und das Beste aus seiner Tour macht. Bei längeren Touren sollte man zudem unbedingt auf die geeignete Ausrüstung achten. Es empfiehlt sich grundsätzlich, in hochwertige Outdoorkleidung und einen passenden Rucksack zu investieren. Revolutionrace.de bietet eine besonders große Auswahl an atmungsaktiver Funktionskleidung und sonstigem Outdoorbedarf, mit dem Abenteuern in der Natur nichts mehr im Wege steht. Nachdem man von einer langen Wandertour durch Norwegens spektakuläre Natur zurückkehrt, bietet es sich an, sich mit einer Tasse Tee vor dem Kamin zu erholen. Auch Saunabesuche sind empfehlenswert.

Inspirierendes skandinavisches Design

Norwegen spielt in der Designwelt eine sehr große Rolle. Design aus Skandinavien ist auf der ganzen Welt bekannt und insbesondere Norwegen hat einige namhafte Architekten und Designer hervorgebracht. Der große Erfolg des norwegischen Einrichtungsstils liegt darin begründet, dass er zeitlos, schlicht, elegant und funktional ist. Wenn man seine eigenes Zuhause entsprechend einrichten möchte, muss man nicht unbedingt zu sehr teuren Designerstücken greifen. Wichtig ist, Gegenstände mit harmonischen Farben, zum Beispiel Weiß-, Schwarz- oder Grautönen, sowie einfachen Formen zu wählen. Zudem sind norwegische Häuser meist sehr zweckmäßig eingerichtet. Man findet nur selten unnötige Details oder Staubfänger. Dabei kann dieses minimalistische Design durchaus gemütlich sein. Kerzen, dicke Wolldecken und große Teetassen verschönern besonders verregnete Herbst- und kalte Wintertage. Probieren Sie es aus!