Arbeiten als deutscher Handwerker in Norwegen

Deutschland und Norwegen sind beide Mitglieder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Die Freizügigkeit der Arbeitssuche und Berufsausübung ist im EWR gewährleistet. Norwegen ist in vielen Bereichen abhängig von ausländischen Auslandskräften. Daher sind gut ausgebildete und erfahrene Handwerker sehr gesucht. Sei es nun im Holzgewerbe, im Bau- und Ausbaugewerbe oder aber im Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe oder in der Elektro- und Metallbranche. Gerade deutsche Handwerker sind auf Grund ihrer vorbildlichen Ausbildung sehr beliebt. Einen ersten Gesamtüberblick über den Bedarf an Arbeitskräften in Norwegen bietet das Norwegenportal unter http://www.norwegen.no/. Die Anschriften und Telefonnummern der norwegischen Arbeitsämter sind im Internet unter www.nokut.no zu finden. Viele der offenen Stellen als Handwerker in Norwegen können auch im Internet gefunden werden. Eine große Datenbank befindet sich auf der Website der NAV, auch in englischer Sprache. Offene Stellen in Norwegen können auch über diese Seite abgefragt werden: http://eures.europa.eu/. Viele norwegische Firmen haben eine Website, die offene Stellen anbieten. Die Websites der Firmen findet man online über die norwegischen „Gelben Seiten“.

Oslo Skyline winter morning

Initiativbewerbungen
Für verschiedene Stellen in Norwegen besteht ein „grauer Markt“. Viele offene Stellen sind bei keiner Organisation oder an keiner anderen Stelle gemeldet. Wenn man auf diese offenen Stellen reagieren möchten, sollte man eine Initiativbewerbung an das jeweilige Unternehmen schicken. Es ist empfehlenswert, nach dem Versand der Bewerbung beim jeweiligen Unternehmen nachzufragen, ob die Unterlagen angekommen sind und ob weitere Qualifikationen benötigt werden. Wenn man Initiativbewerbungen an bestimmte Unternehmen senden möchte, kann man in den norwegischen „Gelben Seiten“ die Adressen der Firmen finden. In Norwegen ist es auch möglich, sich bei einem persönlichen Besuch der Unternehmen um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Und gerade als guter Handwerker sind Empfehlungen leicht zu bekommen.

Anerkennung von Abschlüssen
Eine in einem EWR-Staat erteilte Berufszulassung oder Ausbildung wird meistens ohne Probleme in den anderen Staaten akzeptiert. Es gibt jedoch Ausnahmen und daher ist es empfehlenswert, sich rechtzeitig bei den zuständigen Berufsverbänden zu erkundigen. Koordinierend für die Anerkennung von Ausbildungen und Studienabschlüssen ist NOKUT.

Auswahl an Jobs für Handwerker
Norwegen braucht Fachkräfte in fast allen handwerklichen Berufen, besonders in den Bereichen Mechanik und Metall, sowohl im Handwerk als auch in der Industrie. Die Bauindustrie sucht Fachkräfte und Arbeiter in den größeren Küstenstädten. Schweißer, Schlosser, Auto- und Maschinenbaumechaniker sind ebenfalls sehr gesucht. Es gibt auch offene Stellen für Lebensmittelhandwerker (Bäcker, Konditor, Koch) und für Servicepersonal in der Gastronomie.